PHILOSOPHIE

TeTaKo – der Name gibt Rätsel auf und um seine Bedeutung ranken sich seit jeher viele Legenden.

Geht er vielleicht auf den chinesischen Tischtennis-Großmeister und Zeitgenossen Laotses zurück? Einen gewissen Teh-Tah Koo, welcher nach jahrelanger Meditation schließlich die TOP4-Trainingsphilosophie erdacht und diese auf kleinen Plastik-Kugeln niedergeschrieben hat? Welche gemeinsam mit den Terakotta-Kriegern über Jahrhunderte begraben und schließlich im Jahre 2003 von A-Lizenztrainer Marco Fehl wiederentdeckt wurden?

Termine

Wenn nicht in der Geschichte, dann kommen wir dem Namensursprung vielleicht mit Mathematik näher? Denn die Buchstaben von TeTaKo ergeben im Alphabet folgende mystische Zahlenfolge: 20; 5; 20; 1; 11; 15. Vielleicht liegt hierin das Geheimnis der optimalen Trainingsgestaltung codiert, nach der z.B. die Landestrainerin des TTVSA, Linda Renner, ihre außergewöhnlichen Einheiten konzipiert?

Vielleicht gibt uns aber auch die Namensverwandtschaft zum allzeit beliebten TicTacToe bereits einen Hinweis auf die Bedeutung von TeTaKo. Soll damit die begeisternde, kreative und spielerische Art des Trainings betont werden, welcher sich die Tischtennisschule bedient um besonders nachhaltige und schnelle Lernerfolge für die Teilnehmer zu ermöglichen. Denn “Lernen ist Spielen und Spielen ist Lernen”, sagt die Hirnforschung. Vielleicht spricht einer der fünf TeTaKo-Teamleader Chris Klatt deshalb gerne von “gehirngerechtem” Tischtennistraining.

IMG_0760
Trainer

Vielleicht gibt es auch nicht DIE EINE Bedeutung von TeTaKo, genauso wie es nicht DEN Weg gibt um im Tischtennis erfolgreich zu sein. Vielleicht geht es eher darum, deine individuelle eigene Bedeutung bzw. deinen eigenen Weg zum Erfolg zu finden. Wenn du also gerne Unterstützung, Anregungen und Inspiration bei deinem Weg zum Erfolg hättest, dann sind wir von der Tischtennisschule TeTaKo jederzeit für dich da.